top of page
  • skienle

Weihnachten steht vor der Tür...

Aktualisiert: 10. Sept. 2023

... gewagte These? Und schwer vorstellbar bei 30 Grad in ganz Deutschland in der vergangenen Woche. Der Spätsommer bringt Sonne, Gäste auf der Terrasse und im Biergarten und allgemein gute Laune. Doch in 12 Wochen ist es so weit - die erste Kerze auf dem Adventskranz wird gezündet, das erste Türchen des Adventskalenders aufgemacht und die Weihnachtsmärkte locken mit duftendem Glühwein und frisch gebrutzelter Bratwurst.


Sicherlich stehen in diesen 12 Wochen noch andere Events und Aktionen auf dem Programm - das Oktoberfest und Halloween zum Beispiel, die Herbstferien oder der Black Friday, doch mal ehrlich, für Gastronomen und kulinarische Betriebe ist doch die Weihnachtszeit die Zeit, in der es gilt Umsatz zu generieren. Firmenfeiern auszurichten, Gutscheine zu verkaufen, Glühwein im Straßenverkauf anzubieten und eine exquisite Silvestergala auf die Beine zu stellen. Umsatz, der mit Blick auf die eher schwachen Monate im Januar und Februar dringend nötig ist.


Und da sollte mit der Planung dieser Zeit natürlich nicht erst in letzter Minute angefangen werden. Traditionell starten nach den Sommerferien die Suchen nach Locations für Firmenweihnachtsfeiern - Zeit also sich so zu platzieren, dass man bei diesen Suchen gefunden wird - online, offline - auf Social Media, im Suchmaschinenmarketing oder bei bestehenden Kunden als Newsletter im Email-Postfach.


Doch auch die Marketingaktionen in der Adventszeit sollten frühzeitig geplant sein - denn die Erstellung von speziellen Getränke- und Menükarten, Gutscheinen mit Weihnachtsmotiven oder Gewinnspielen benötigen Zeit für Grafiker, Marketingsmanager und Druckereien. Hiermit sollte spätestens 6 Wochen vor der Aktion begonnen werden - was zu einer Deadline Anfang bis Mitte Oktober führt.


Ebenso sollte man an eigene Aktionen und Events im Restaurant denken - Adventsbrunches, Weihnachtsmarktstände, Menüs zu den Feiertagen und Silvester müssen vermarktet werden, damit diese gut gebucht sind und zum vollen Erfolg führen. Auch hier werden gerne Marketingtools wie Social Media, Newsletter oder Webseitenmarketing genutzt, aber auch Flyer, Poster und Postkarten für die Nachbarschaft sind hier hilfreich.


Und nun? Wie geht es nun in der Planung nach all diesen Informationen weiter?


Unsere Empfehlung: setzt Euch mit Eurem Team zusammen, erstellt eine Liste mit Aktionen und Events, die Ihr in diesem Jahr anbieten möchtet und macht Euch einen Zeitplan, wann, was organisiert werden muss.


Ihr benötigt Hilfe in der Planung? Oder einen Grafiker zum Erslen von Flyern und Postern? Dann meldet Euch gerne bei uns - wir helfen Euch gerne weiter - auf moin@all-about-taste.de.





14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page